Luftbestattung

Luftbestattung von Frankfurt bis in den Elsass



Für Menschen, die sich nach dem Ableben vom irdischen Dasein lösen und frei von Zwängen, Erdgebundenheit und Statik sein möchten, bietet sich die Möglichkeit der Luftbestattung an. Hierbei wird die Asche aus einem Heißluftballon gestreut. Die Heißluftballonfahrt beginnt im baden-württembergischen Rastatt und führt bis ins französische Elsass, wo dann die Asche verstreut wird. Bis zu drei Angehörige können auf der letzten Fahrt dabei sein.

Ablauf der Luftbestattung

Die Heißluftballonfahrt findet ausschließlich an einem Tag mit schönem Wetter statt. An einem bestimmten Startplatz in Rastatt werden die Angehörigen mit der aufgebahrten Urne empfangen, um sich nochmals in Ruhe verabschieden zu können. Eine musikalische Untermalung der Zeremonie ist möglich. Auf Wunsch organisieren wir auch einen Trauerredner, der ein paar schöne, individuelle Abschiedsworte spricht. Danach wird die auf Wunsch mit Blumen geschmückte Urne am Ballonkorb befestigt. Bis zu drei Angehörige dürfen in den Heißluftballon einsteigen und dann beginnt die mehrstündige Fahrt.

Luftbestattung im Heißluftballon

Im Elsass wird die Urne über einem geeigneten Gebiet bei idealer Fahrthöhe geöffnet und die Asche aus der Luft beigesetzt. Gerne kann diese Zeremonie mit einem beliebigen Musiktitel untermalt werden. Die genauen Beisetzungsdaten werden per Navigationsgerät ermittelt. Zudem werden Fotos gemacht, die die Luftbestattung bildlich festhalten. Nach einem kleinen Imbiss zur Stärkung werden die Angehörigen wieder zurück zum Startplatz gebracht.

Gerne informieren wir Sie näher zu einer Luftbestattung im Elsass, den rechtlichen Voraussetzungen und erläutern den genauen Ablauf.

Pietät am Dornbusch UG - Bestattungen aller Art · Eschersheimer Landstraße 278 · 60320 Frankfurt am Main · Telefon 069 - 77 03 57 57 · E-Mail: info@pietaet-ffm.de · Empfehlungen · Datenschutz · Impressum · AGB