anonyme Bestattung

Anonyme Bestattung im Raum Frankfurt



Als langjährig tätiger Bestatter in Frankfurt kennen wir viele Gründe, die Menschen dazu veranlassen, eine anonyme Bestattung als Beerdigung zu wählen. Hohe Kosten für die Grabpflege, der Wunsch des Verstorbenen nach Anonymität oder eine Entfremdung innerhalb der Familie können eine Rolle spielen. Wenn der Verstorbene keine Verwandten zurücklässt, wird eine anonyme Bestattung häufig auch von den Behörden veranlasst. Wir von der Pietät am Dornbusch begleiten Sie mit großem Einfühlungsvermögen und langjähriger Erfahrung, um eine Beerdigung nach Ihren persönlichen Vorstellungen und Möglichkeiten auszurichten.

 

Ablauf einer anonymen Bestattung

Die anonyme Beisetzung nimmt eine besondere Stellung unter den unterschiedlichen Beisetzungsformen ein. Sie ist wirtschaftlich günstiger als andere Formen der Beisetzung, da sie keiner individuellen Gestaltung und Pflege des Grabs bedarf. In der Regel erfolgt die anonyme Bestattung als Urnen-Beisetzung nach einer Feuerbestattung. In Frankfurt stehen uns unterschiedliche gemeinschaftliche Anlagen als Grabfelder für Urnen zur Verfügung. Vereinzelte Friedhöfe bieten ebenfalls die Möglichkeit einer anonymen Erdbestattung bzw. Sargbeisetzung an.

Nach der Kremierung wird die Urne bei einer anonymen Feuerbestattung ohne besondere Kennzeichnung auf einer individuellen Rasenfläche beigesetzt. Im Rahmen einer Trauerfeier können die Angehörigen sich vom Verstorbenen würdig verabschieden. Eine Begleitung bis ans Grab ist auf den Frankfurter Friedhöfen nicht möglich. Der genaue Ort des Grabs ist ausschließlich der örtlichen Friedhofsverwaltung bekannt. In der Regel verfügen Friedhöfe über eine zentrale Ablagestelle für Blumen und weitere Trauergegenstände, die von Angehörigen oder anderen Trauernden genutzt werden kann.

Pietät am Dornbusch UG - Bestattungen aller Art · Eschersheimer Landstraße 278 · 60320 Frankfurt am Main · Telefon 069 - 77 03 57 57 · E-Mail: info@pietaet-ffm.de · Empfehlungen · Datenschutz · Impressum